direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lange Nacht
der Wissenschaften

   10. Mai 2014

Access Bundling-Mehr Speed durch Bündelung

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)

Wunsch nach mehr Bandbreite zu Hause? Einfach den Festnetzanschluss mit Mobilfunk verstärken, oder beim Nachbarn fragen, ob er seinen Internet-Zugang mit dem eigenen kombinieren möchte. Das ist die Idee von „Access Bundling“. T-Labs präsentieren eine anschauliche Demo mit Einblicken in die Technik dahinter. Durch intelligentes „Access Bundling“ lassen sich mögliche Bandbreitenkapazitäten auf der sogenannten Letzten Meile erweitern - somit die Kundenzufriedenheit in puncto schnelles Internet steigern. Zur Anwendung kommen dabei neuartige Konzepte für Bündelungsalgorithmen und Vernetzungslösungen im Haus sowie zu potenziellen Nachbarn und dem Mobilfunknetz.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration
Barrierefrei
www.laboratories.telekom.com

Nach oben

Vernetzte Robotersteuerung - realzeitfähige und hochsichere Netzkommunikation für die flexible Fertigungssteuerung

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)

Im Rahmen von Industrie 4.0 präsentieren die T-Labs gemeinsam mit dem Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb der TU Berlin die vernetzte Robotersteuerung an räumlich verteilten Standorten. Die Deutsche Telekom realisiert hierfür eine kurzfristig bereitstellbare, qualitätsgestützte und hochsichere Netzinfrastruktur. Typische Roboteraufgaben werden zunächst mit einem Robotermodell per Augmented Reality aus der Ferne auf korrekte und kollisionsfreie Ausführung getestet und ggf. angepasst. Danach kann remote die Ausführung auf dem echten Roboter gestartet werden. So können Anlagenbetreiber flexibel und kostengünstig auf wechselnde Anforderungen einer kundenindividuellen Produktion („Losgröße 1“) reagieren.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration
Barrierefrei
www.laboratories.telekom.com

Nach oben

Humanoide Roboter in Forschung und Alltag

DAI-Labor

NAOs sind humanoide Roboter, auf die Menschen erstaunlich emotional reagieren. Sie eignen sich für vielfältige Anwendungen in Forschung, Lehre und im Alltag. Am Beispiel Fußball demonstrieren wir, wie NAOs programmiert werden, wie sie die Umgebung wahrnehmen und welche Herausforderungen sich daraus ergeben, damit sie autonom handeln können.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Informationsstand, Mitmachexperiment

http://www.dainamite.de/

Nach oben

IOLITE - für ein offenes Smart-Home-Ökosystem

DAI-Labor

IOLITE ist eine innovative Smart-Home-&-Smart-Building Plattform und damit die Grundlage für ein offenes Smart-Home-Ökosystem. Es bietet die Möglichkeit, Geräte aller Art einzubinden und diese in einer Vielzahl von innovativen Applikationen zu nutzen. Die vom DAI-Labor entwickelte Plattform bietet ein systematisches Fundament mitsamt Middleware, dem Home-Control-Center als Benutzerschnittstelle sowie Assistenten und Anwendungen für das Smart-Home. Das Smart-Home-Ökosystem basiert auf den vier Rollen Benutzer, Installateur, Provider und Entwickler.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://iolite.de/?lang=de

Nach oben

Mobile Apps zur Gesundheitsprävention

Lupe

DAI-Labor

Motivation zu mehr Bewegung und Monitoring der Alltagsaktivitäten sowie Unterstützung für gesunde Ernährung sind zentrale Bestandteile dieser Apps. "Bewusst Einkaufen" unterstützt beim gesunden Einkaufen, "NutriMe" beim ausgewogenen Essen und "CLOG" dabei, sich mehr zu bewegen.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment, Spiel

http://www.gesundheitscoach.connected-living.org/

Nach oben

Ist mein Smartphone sicher?

Lupe

DAI-Labor

Androlyzer gibt dem Benutzer Einblicke in die Interna von Applikationen. Die Android-Sicherheitsarchitektur ist sehr grobmaschig. Das nutzen manche Apps aus, indem sie die Privatsphäre des Benutzers und die Sicherheit des Geräts kompromittieren. Wir untersuchen die Datenflüsse innerhalb der Apps und stellen die Ergebnisse bereit.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

https://androlyzer.com/

Nach oben

Mit "IMA" den besten Weg finden

DAI-Labor

Die „Intermodale Mobilitätsassistenz“ (IMA) ist eine webbasierte Anwendung, die dem Anwender beispielsweise die schnellste Route zu einem Ziel vorschlägt. Dafür verknüpft das System Fortbewegungsmittel und -alternativen, wie etwa Fahrräder, Elektroautos oder Bus und Bahn. Der Verkehrssituation entsprechend werden die Daten stets aktualisiert.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://ima.dai-labor.de/

Nach oben

ColorTable – der Einfluss von Licht auf das Esserlebnis

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Nehmen Sie an der Erforschung des guten Geschmacks von Essen teil und kommen Sie zum „ColorTable“ der TU Berlin. Essen Sie bei uns etwas und bewerten Sie, inwiefern das Licht Ihren Geschmack und Ihre Stimmung beeinflusst.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Installation, Mitmachexperiment

http://colortable.de/?utm_source=TU-Berlin&utm_medium=Webseite&utm_campaign=LinkLNDW

Nach oben

3D-Hörgefühl mit der Wellenfeldsynthese

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Mit der akustischen Wellenfeldsynthese kann das Schallfeld eines Raumes realistisch nachgebildet werden. Es wird ein virtueller akustischer Raum erzeugt, der nicht an die physikalischen Grenzen des Wiedergaberaumes gebunden ist. Erleben Sie das 3D-Hörgefühl!

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Pinta
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Installation, Mitmachexperiment

www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

Sprachqualität beim Telefonieren – ein Demonstrator zum Anfassen

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Hier können Sie live erfahren, wie gut Telefongespräche klingen könn(t)en und wie sich bestimmte Störungen anhören.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 3. OG, Flur
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration
Barrierefrei
www.qu.tu-berlin.de/

Ganzkörper - Interaktion mit Großbildschirmen

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Nutzen Sie Ihren Schatten, um mit virtuellen Objekten zu interagieren. Ihr Schatten wird dabei simuliert, indem Ihr gesamter Körper mit einer Tiefenkamera dreidimensional erfasst wird. Die erkannten Bewegungen stellen wir neben anderen interaktiven Objekten auf einem Großbildschirm dar. Machen Sie mit!

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 3. OG, Flur
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Installation, Mitmachexperiment
Barrierefrei
http://www.qu.tu-berlin.de/

Nach oben

Wenn Blicke t(r)öten - Computersteuerung mit Eye-Tracking

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Eye-Tracking erlaubt die berührungslose Steuerung von Computerprogrammen. Spielen Sie ein einfaches Browserspiel - nur mit den Augen!

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Demonstration, Experiment, Mitmachexperiment

www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

PflegeTab

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Die App für Pflegeheimbewohner mit Demenz wird vom Personal zur aktivierenden Therapie eingesetzt. Spielerische und motivierende Elemente sorgen für ein abwechslungsreiches, individuell zugeschnittenes Angebot. Angehörige erhalten Einblick in die Tagesform des Bewohners und können mit ihren Verwandten über die App telefonieren.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Demonstration

www.pflegetab.de/?utm_source=TU-Berlin&utm_medium=Webseite&utm_campaign=LinkLNDW

Nach oben

"Klügste-Nacht"-App – Lange Nacht der Wissenschaften für das Smartphone

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Wie entsteht eine Smartphone-App? Kann man mit Apps Wissenschaft betreiben? Die Entwickler der LNdW-App laden ein in den Maschinenraum der App-Entwicklung.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 3. OG, Flur
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Ausstellung, Demonstration
Barrierefrei
http://www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

Spiele aus der Cloud gestreamt

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Ist das Gerät zu alt, laufen keine Spiele mehr? Beim “Cloud Gaming” übernehmen kräftige Internet-Server die Arbeit, zu Hause bleibt das Vergnügen. Probieren Sie es aus!

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 3. OG, Flur
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Ausstellung, Demonstration, Mitmachexperiment, Spiel
Barrierefrei
www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

Crowdee, der Knowledge-und-Micro-Job-Marktplatz

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Crowdee ist ein Knowledge-und-Micro-Job-Marktplatz im Internet und auf Ihrem Handy! Hier können Sie Arbeiten vergeben wie das Erstellen von Informationen, Übersichten oder Insider-Tipps, Quellenvergleichen, Office-Professionalisierungen, Texten und Grafiken. Oder Sie bieten Ihr Wissen an und verdienen Geld ganz nebenbei! Wir zeigen Ihnen, wie!

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 3. OG, Flur
Demonstration
Barrierefrei
https://www.crowdee.de

Nach oben

Turkmotion

Lupe

T-Labs/Quality and Usability Lab

Amazon Mechanical Turk (MTurk) ist die weltweit größte Crowdsourcing-Plattform für Micro-Jobs. Leider bietet sie keine Lösung, um Jobs oder Auftraggeber zu bewerten. Turkmotion ist unsere Browser-Add-on-Antwort auf dieses Problem, die genau das bietet - Jobs bewerten und Bewertungen durchsuchen.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 3. OG, Flur
Demonstration
Barrierefrei
http://turkmotion.qu.tu-berlin.de/

Nach oben

Qualität von Online-Video-Diensten

Lupe

T-Labs/Assessment of IP-based Applications

Warum wird die Qualität beim Video-Streaming manchmal einfach schlechter? Warum bleibt ein Video stehen? Und was sind diese "Pixelfehler", die immer wieder auftauchen? Wir erklären, wie Video-Streaming-Dienste funktionieren, warum sie manchmal nicht funktionieren, und was man dagegen tun kann.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 20. OG, Auditorium
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.aipa.tu-berlin.de

Nach oben

Webcam als Eye-Tracker

Lupe

T-Labs/Assessment of IP-based Applications

Folgen Sie den Spuren Ihrer Augen! Wir zeigen, wie man eine normale Webcam nutzen kann, um Aufmerksamkeit durch Augenbewegungen aufzuzeichnen, z. B. während man Filme ansieht, am Computer spielt oder im Web surft.

17.00 - 0.00 Uhr
Ort: 20. OG, Auditorium
Demonstration, Installation, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.aipa.tu-berlin.de

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Veranstaltungsorte