direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Die Fakultät IV auf der Langen Nacht der Wissenschaften am 8. Juni 2013

3 Highlights in der Wissenschaftsshow: Professor Magedanz ließ Maschinen flüstern, Professor Möller steuerte Handys nur mit Gesten, Professor Alexa erzeugte aus Bildern digitale Reliefs.
Lupe

Es war eine erfolgreiche lange Nacht mit vielen Besuchern in allen Häusern der TU Berlin, die mit Science Slam und Silent Disco weit nach Mitternacht zu Ende ging. Die TU Berlin war mit 38.300 Besuchen* wieder die beliebteste Einrichtung der „klügsten Nacht“ in Berlin und Potsdam. Dazu trugen auch die guten Besucherzahlen im Haus der Elektrotechnik und Informatik bei, das mit ca. 3.000 Besuchern den 4. Platz im TU-Ranking einnahm. Hier wurde besonders BROMMI:TAK umschwärmt, der die Besucher gleich im Foyer des Gebäudes empfing. Schlangen bildeten sich auch bei Zapfmaster2000, viele Gäste zogen das smart gezapfte Bier dem normal gezapften an den Catering-Ständen vor. In der ersten Etage zeigten die Staubsaugerroboter ihren Einfluss auf die Qualität des WLAN-Empfangs  und nebenan versuchten die Besucher besser als die Maschinen zu sein, was jedoch nur selten gelang. Im Haus des vernetzten Lebens wurde smart Rad gefahren und auf dem Vorplatz des Hauptgebäudes zeigte carzapp, wieviel Geld in einem Auto steckt, ein guter Grund, das Auto nicht alleine zu benutzen.

*Es wurde erfasst, wie oft die Veranstaltungsorte der Langen Nacht der Wissenschaften betreten wurden.

Fotogalerie

Die Lange Nacht in den (TU)-Medien, Vorlese und Nachlese

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Programm der Fakultät

Kinderprogramm

LNDW an der TU Berlin

Kontakt

Mona Niebur
Referentin für Kommunikation
und Marketing
Fakultät IV
TU Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-24904
Fax: +49 (0)30 314-21739