direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus der Ideen, TU-Hauptgebäude

Schach spielen per Gedankenkraft

Lupe

Fachgebiet Maschinelles Lernen

Dr. Michael Tangermann und ein Schachprofi zeigen Ihnen, wie über „Brain-Computer Interface“ gespielt wird. Die „geistige Bedienung“ durch Kombination von EEG-Messung und Maschinellem Lernen kann motorisch eingeschränkten Menschen zugutekommen.

20.00 - 20.30 Uhr Auftakt zur großen Wissenschaftsshow
Ort: Audimax
Barrierefrei
www.ml.tu-berlin.de

Die Panoramawurfkamera

Lupe

Fachgebiet Computer Graphics

Unsere Panoramawurfkamera ist einzigartig! Sie nimmt ein Bild auf dem höchsten Punkt ihres Fluges auf, also genau dann, wenn sie sich nicht mehr bewegt. Ergebnis ist ein faszinierendes Kugelpanorama, das Betrachter an den Ort der Aufnahme zurückversetzt und ihn aus einer einzigartigen Perspektive erleben lässt. Schauen Sie selbst!
17:00 - 1:00 Uhr, 17.30 - 20.55 stündlich Fotoexkursionen auf dem Gelände der TUB
Ort: Lichthof
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Ausstellung, Demonstration, Führung
jonaspfeil.de/ballcamera, www.cg.tu-berlin.de

Nach oben

Autonom und vernetzt: Kleine Modellautos ganz groß

Lupe

Offene Kommunikationssysteme, DCAITI

Alternative Antriebe, vernetzte Autos und autonomes Fahren – bis vor Kurzem reine Science-Fiction – sind heute greifbare Zukunftstechnologien der automobilen Forschung für Smart Cities. Bestaunen Sie unsere kleinen Modellautos und lassen Sie sie auf Ihr Kommando fahren!

 

Unterprojekte
Zeit
Projekttitel
18.00 - 18.15 Uhr
Bestellt und abgeholt: Die langwierige Parkplatzsuche entfällt, weil zu jeder Zeit ein autonomes Bestelltaxi per Knopfdruck herangerufen werden kann. Nach der Fahrt flitzen die Bestellautos selbstständig zum nächsten Ladepunkt.
20.00 - 20.15 Uhr
Mittels Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation besprechen die fahrerlosen Autos den schnellsten Weg zum Ziel, und sogar die Ampeln senden rechtzeitig grünes Licht für den flüssigen Verkehr. Das spart Zeit und schont die Umwelt.
22.00 - 22.15 Uhr
Intelligentes Lademanagement: Nach der Fahrt flitzen die Bestellautos selbstständig zum nächsten Ladepunkt und helfen im Stromnetz der Zukunft – dem Smart Grid, den Verbrauch von grünem Strom nachhaltig zu organisieren.

17:00 - 1:00 Uhr
Ort: Foyer links
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
www.dcaiti.tu-berlin.de/lndw

Nach oben

metafly: Lärmsimulation und Live-Übertragung vom Flughafen Tegel

Lupe

metafly veranschaulicht die Flugbewegungen über Berlin/Brandenburg inklusive einer Lärmsimulation, die die zu erwartenden Geräuschpegel am Boden errechnet und auf einer Karte darstellt. Außerdem: Erleben Sie den Flugverkehr von Tegel und Schönefeld live!
17:00 - 1:00 Uhr
Ort: Lichthof
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
metafly.info, metafly.info/kooperation.html

Nach oben

Ab auf das Smartbike!

Lupe

DAI-Labor

Eine beliebige Stadt für die virtuelle Radtour aussuchen und loslegen: Auf einem Bildschirm erscheinen die Route in 3D über „Google Earth“ sowie Informationen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Außerdem werden Fahrgeschwindigkeit, Puls, gesammelte Aktivitätspunkte und die verbrannten Kalorien angezeigt. Sport mit dem Smartbike!
17.00 - 1.00 Uhr
Ort: Lichthof
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
www.dai-labor.de

Nach oben

Deine Lieblingsfigur als persönlicher Trainer!

Lupe

DAI-Labor

Dein von dir personalisierter Gesundheitsavatar stellt deine über verschiedene Geräte erfassten Bewegungen, Puls und Aktivitätspunkte auf dem Bildschirm dar. Wenn du willst, zeigt dir deine Trainingsfigur effiziente und spannende Übungen. Du kannst diese nachmachen und dabei zusätzliche Aktivitätspunkte sammeln. Ein riesiger Spaß für jedes Alter!
17.00 - 1.00 Uhr
Ort: Lichthof
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment, Spiel
www.dai-labor.de

Nach oben

Endoskope als Wegwerfartikel

Lupe

Fraunhofer IZM, Fachgebiet Mikroelektronik- Aufbau- u. Verbindungstechniken

Wir zeigen Ihnen die drittkleinste Kamera der Welt, die speziell für den Einsatz in Endoskopen entwickelt wurde. Hier dürfen vor allem Kinder aktiv werden – während ein Besucher eine endoskopische Kamera bedient und einem „Patienten“ den Magen ausleuchtet, darf der Partner die aus Versehen „verschluckten“ Fremdkörper mikroinvasiv entfernen.
17.00 - 1.00 Uhr
Ort: Foyer rechts
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
www.izm.fraunhofer.de, www.avt.tu-berlin.de

Nach oben

Surpreso.com

Geht es Ihnen auch so: Sie wissen nicht, was sie Freunden, Arbeitskollegen oder Bekannten zu Geburtstagen schenken sollen? Ihnen sind die auf den letzten Drücker gekauften Socken ein Dorn im Auge: Abhilfe schafft hier surpreso.com! Wir finden passende Geschenke für Facebook-Freunde ganz einfach und bequem mit Hilfe mathematischer Verfahren. Erleben Sie es live bei uns!
17.00 - 1.00 Uhr, stündlich Vortrag á 30 Minuten
Ort: Hörsaal H 0107
Demonstration, Vortrag
www.supreso.de, www.surpreso.com

Nach oben

Wie sicher ist Ihr Rechner?

Lupe

Fachgebiet Kommunikations- und Betriebssysteme - AG Rechnersicherheit

Welcher Technik kann man heutzutage noch trauen? Unser Online-Portal „Verbraucher sicher online" zeigt Ihnen, wie Sie sicher und kompetent das Internet nutzen können. Außerdem demonstriert die studentische AG Rechnersicherheit an ihrem Stand aktuelle Sicherheitsprobleme.
17.00-1.00 Uhr, stündlich Vortrag zum Thema Sicher und kompetent das Internet nutzen (20 Minuten)
Ort: Galerie am Lichthof
Demonstration, Informationsstand, Mitmachexperiment, Vortrag
Barrierefrei
www.agrs.tu-berlin.de/
www.verbraucher-sicher-online.de/

Nach oben

Sozial vernetzt 2.0 - und wie ist die Stimmung?

Lupe

Fachgebiet Systemanalyse und EDV - Cyberemotions

Der Informationsaustausch im Internet nimmt kontinuierlich zu, und dabei hinterlassen wir Spuren. Welche Erkenntnisse und Trends lassen sich daraus ableiten? Forscher der TU Berlin analysieren soziale Netzwerke, um Fragen nach Community-Bildung und der Ausbreitung von Stimmungen und Meinungen zu beantworten.
17.00-1.00 Uhr, jeweils 15 Minuten
Ort: Foyer links
Ausstellung, Demonstration, Informationsstand, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.cyberemotions.eu/, www.cyberemotions.eu

Nach oben

Haus der Elektrotechnik und Informatik

Original-Exponate aus der Geschichte der Rechentechnik

Lupe

Institut für Energie- und Automatisierungstechnik

Wir zeigen Ihnen historische Rechner-Baugruppen und Rechner von Zuse, IBM, Univac, Hewlett-Packard, Friden, Diehl, Soemtron und anderen Herstellern aus der Zeit von 1950 bis 1990, welche die Entwicklung der Rechentechnik von Elektronenröhren bis hin zu integrierten Schaltkreisen demonstrieren.
17.15 - 23.30 Uhr, 18.00, 20.00, 22.00 Uhr Führungen
Ort: Raum EN 189
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Ausstellung, Führung

Nach oben

Tischrechner SPACE AGE in diskreter Transistortechnik

Lupe

Institut für Energie- und Automatisierungstechnik

Der SPACE AGE hat den Funktionsumfang und die Handhabung eines handelsüblichen Taschenrechners. Er ist ohne integrierte Schaltkreise aufgebaut und besteht aus circa 3000 Transistoren und 18000 Dioden. Er ist ein universeller Computer mit einem Festprogramm und visualisiert den Rechenvorgang mit circa 1000 LEDs an seinen internen Knoten.

17.00 - 23.30 Uhr, 19.00 und 21.00 Ühr Vortrag: Tischrechner SPACE AGE
Ort: Raum EN 189
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Vortrag

Nach oben

Proteine - faszinierende Roboter in unserem Körper

Lupe

Robotics and Biology Laboratory

Ohne Proteine ist der Mensch nicht lebensfähig. Das Wissen darüber, wie diese „molekularen Roboter“ funktionieren, hilft uns, Krankheiten zu heilen und unseren Körper besser zu verstehen. Finden Sie heraus, wie sich Proteine formen und bewegen, um ihre Funktionen zu erfüllen. Bringen Sie auf dem Computer Ihr eigenes Protein interaktiv „in Form“!
19.00-23.00 Uhr
Ort: Raum EN 201/202
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.robotics.tu-berlin.de

Nach oben

Roboter, die so gut sind wie Menschen. Utopie oder Vision?

Lupe

Robotics and Biology Laboratory

Roboter, die sich in unserer Welt bewegen, ohne irgendwo anzustoßen. Roboter, die verstehen, wie eine Schere funktioniert. Roboter, die Objekte greifen, ohne sie zu kennen. Roboter, die malen. Nur Zukunftsmusik? Vielleicht nicht! Das "Robotics and Biology Lab" zeigt in verschiedenen Live-Demos, wozu Roboter schon in der Lage sind.
19.00-23.00 Uhr
Ort: Raum EN 268
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.robotics.tu-berlin.de

Nach oben

Ein Betriebssystem für mobile Roboterschwärme

Lupe

Fachgebiet Kommunikations- und Betriebssysteme

FlockOs ist ein Betriebssystem für mobile Roboterschwärme. Im Gegensatz zum Beispiel zu Windows wird dieses nicht auf einem stationären Rechner, sondern auf vielen leistungsschwachen mobilen Einheiten ausgeführt. Es ermöglicht die einfache Kontrolle und Nutzung auch größerer Schwärme. Lernen Sie FlockOS kennen!
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: Raum EN 354
Ausstellung, Demonstration
Barrierefrei
www.kbs.tu-berlin.de/menue/forschung/projekte/flockos_-_schwarmbetriebssystem/

Nach oben

Haus der Funken

Hochspannung - Wegbereiter für regenerative Energien

Lupe

Fachgebiet Hochspannungstechnik

Unter Hochspannung brennt die Luft. Hochspannung ist auch und gerade heute unverzichtbar, wenn regenerative Energien ins Netz eingespeist werden und den Kunden zuverlässig bereitgestellt werden sollen. Wie sich Hochspannung in Technik und Natur verhält, zeigen wir in vielen Funken sprühenden Experimenten.
18.00 - 21.30 Uhr, 18.00, 20.00 Uhr
Ort: Große Hochspannungshalle
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Experiment, Vortrag
Barrierefrei
www.ht.tu-berlin.de/

Nach oben

Kuppeln, schalten, anfahren: Mechatronik live erleben

Lupe

Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik

Versuche und Messungen an Fahrzeuggetrieben ermöglichen es Ingenieuren, sportliche und sparsame Autos zu entwickeln. Einige dieser Messmethoden wollen wir Ihnen an diesem Abend an unserem Getriebeprüfstand näherbringen. Anfahrvorgänge und Fahrzyklen sind nur ein Ausschnitt des Machbaren. Kuppeln, schalten, anfahren wird bei modernen Getrieben wie von Geisterhand erledigt. Das Know-how für diese Technik wird an Getriebeprüfständen entwickelt und verbessert. Effizienz, Dynamik und Komfort sollen nun mehr im Einklang gebracht werden. Wir wollen Ihnen einen Einblick in diesen Entwicklungsschritt geben.
17:00 - 21.00 Uhr, halbstündlich
Ort: Raum EMH 061
Ausstellung, Demonstration, Führung, Informationsstand
Barrierefrei
www.mdt.tu-berlin.de/

Nach oben

Prüfstand für Elektroautos

Fachgebiet Elektrische Antriebstechnik

Mittels Gas- und Bremspedal können Besucher auf unserem Testprüfstand virtuell Elektroauto fahren. Eine Lastmaschine bildet die Charakteristik eines Pkw beim Beschleunigen und Bremsen nach. Beim Antrieb selbst handelt es sich um einen Prototyp für ein Elektrofahrzeug, der besonders efffizient ist.
17.30-23.30 Uhr,  stündlich
Ort: Raum EMH 061
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.ea.tu-berlin.de

Nach oben

Haus der Mathematik

Der Umformulierer

Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement

Wir präsentieren einen Web-Demonstrator für die automatische Umformulierung von deutschsprachigen Texten. Probieren Sie es aus: Geben Sie außerdem einen Text ein und lassen Sie sich per Knopfdruck eine Umformulierung erzeugen! Wir zeigen eine interaktive Visualisierung der gewählten Methodik.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: Foyer
Demonstration
Barrierefrei
www.dima.tu-berlin.de

Nach oben

CiteDB - die Zitatdatenbank

Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement

Wir präsentieren eine Suchmaschine, die das Internet nach Zitaten von prominenten Persönlichkeiten durchsucht und diese speichert. Benutzer können Anfragen stellen wie „Suche Zitate von Angela Merkel zum Thema Mindestlohn" oder „Was wird über Hertha BSC gesagt?". Mit Hilfe der Suchmaschine lassen sich interessante Informationen im Web finden.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: Foyer
Demonstration
Barrierefrei
www.dima.tu-berlin.de

Nach oben

Haus des vernetzten Lebens

Ein Gesundheitsassistent für Migranten

DAI-Labor

Der Assistent stellt personalisierte Informationen zu Themen wie Ernährung und Vorsorge mehrsprachig zur Verfügung und erlaubt es, Anfragen gemischt mehrsprachig zu formulieren. Daneben unterstützt ein Ernährungs-und-Aktivitäts-assistent den Nutzer bei der Erreichung seiner Gesundheitsziele.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Demonstration
www.dai-labor.de

Nach oben

Interaktives Medienerlebnis im eigenen Haus

DAI-Labor

„Semantic IPTV” ist eine internetbasierte Multimedia- und Entertainment-Plattform für den Heimbereich. Neben personalisierten Fernseh-, Kommunikations- und Informationsdiensten, die ein interaktives Medienerlebnis ermöglichen, werden durch semantische Verfahren, Dienste und Inhalte auf die Bedürfnisse der Zuschauer abgestimmt.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
http://www.semantic-iptv.de

Nach oben

Intelligente Dienste für Bürger und Behörden

Lupe

DAI-Labor

Wir präsentieren neue Dienste, welche die Arbeit in der Behörde und den Umgang mit den Bürgern verbessern: Ein Online-Portal hilft den Bürgern, die für ihre Anliegen zuständigen Ämter und Dienstleistungen der Verwaltung schnell zu finden. In der Behörde wird die Vernetzung zusammengehöriger Daten mit einem Werkzeug intelligent unterstützt.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Demonstration
www.dai-labor.de

Nach oben

Humanoide Roboter in Forschung und Alltag

Lupe

DAI-Labor

NAOs sind humanoide Roboter, auf die Menschen erstaunlich emotional reagieren. Sie haben ein großes Potenzial für vielfältige Anwendungen in Forschung, Lehre und Alltag. Die Demonstration zeigt, wie die NAOs intelligent mit dem Menschen interagieren und wie man sie programmiert.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
www.dai-labor.de

Nach oben

Ein interaktives semantisches Film-Empfehlungssystem

DAI-Labor

Wir stellen ein Online-Empfehlungssystem für Filme vor, das durch die personalisierte Kombination vielfältiger semantischer und kontextbasierter Merkmale Empfehlungen für einen Benutzer berechnet. Zudem erläutert das System dem Benutzer die ermittelten Empfehlungen und stellt weitergehende semantische Inhalte und Verknüpfungen zur Verfügung.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
www.dai-labor.de

Nach oben

Intelligenter Schutz kritischer Infrastrukturen

DAI-Labor

Der Schutz kritischer Infrastrukturen vor Naturkatastrophen oder terroristischen Anschlägen stellt eine zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts dar. Im Projekt ILIas wird die Aufrechterhaltung von Mindestleistungen in Telekommunikation und Energieversorgung erforscht. Wir zeigen simulierte Störungen und intelligente Reaktionen darauf.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Informationsstand
www.dai-labor.de

Nach oben

Gesteuertes Laden - Wind-to-Vehicle und Vehicle-to-Grid

Lupe

DAI-Labor

Millionen Elektrofahrzeuge benötigen ein dezentrales, intelligentes Energiemanagement. Wir analysieren die Leistungsfähigkeit eines die Mobilität und die Präferenzen der Nutzer unterstützenden, diskriminierungsfreien Systems und seine Auswirkungen auf die Umwelt.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
www.dai-labor.de

Nach oben

Energiesparen in der Automobilindustrie

Lupe

DAI-Labor

Wind- und Solarstrom bewirken stark schwankende Preise an den Energiebörsen. Wenn energiehungrige Prozesse diese Überkapazitäten abschöpfen, werden gleichzeitig die regenerativen Energien und die Preisstabilität gefördert. EnEffCo prognostiziert solche Energiespitzen und generiert Vorschläge für eine kosten- und energieeffiziente Produktion.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
www.dai-labor.de

Nach oben

MagiTact

Quality and Usability Lab

Steuern Sie ein Mobiltelefon mit unterschiedlichen Gesten, ohne Knöpfe oder den Touchscreen zu benutzen. Die Gesten werden durch den Kompass-Sensor des Gerätes gemessen, erkannt und bewirken eine entsprechende Funktion. Mögliche Einsatzgebiete sind beispielsweise Spiele oder virtuelle Musikinstrumente.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Spiel
Barrierefrei
http://www.magitact.com
http://www.deutsche-telekom-laboratories.de/~ketabdar.hamed/MagiThings/

Nach oben

Virtuelle akustische Welten erleben

Lupe

Quality and Usability Lab

Erleben Sie den perfekten Raumklang, wie er durch 56 Lautsprecher dargeboten wird. Instrumente, Sänger und Sprecher können beliebig im Raum arrangiert und interaktiv durch den Zuhörer verschoben werden. Neben einer Reihe von vorgefertigten Beispielen kann der Besucher sich auch selbst virtuelle akustische Welten schaffen.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Pinta
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

Mit Augenzwinkern und Kopfbewegung ein iPad steuern

Lupe

Quality and Usability Lab

Steuern Sie Apps auf einem iPad nur durch Augenzwinkern oder Kopfbewegungen. Die Aktivitäten werden mit einem kabellosen Neuroheadset erfasst und vom iPad analysiert.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration
Barrierefrei
www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

Ganzkörper-Interaktion mit Großbildschirmen

Quality and Usability Lab

Nutzen Sie Ihren Schatten, um mit virtuellen Objekten zu interagieren. Dabei wird der Schatten simuliert, indem der gesamte Körper des Benutzers mit einer Tiefenkamera dreidimensional erfasst wird. Die erkannten Bewegungen werden auf einem Großbildschirm neben anderen interaktiven Objekten dargestellt.
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Für Kinder aller Altersgruppen und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Installation, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.qu.tu-berlin.de

Nach oben

ShoeSense – der sehende Schuh

Quality and Usability Lab

Wir zeigen ein alternatives Interaktionskonzept für mobile Endgeräte, wie Handys und MP3-Player. Mittels einer auf dem Schuh montierten Kamera können Hand-Gesten des Nutzers erkannt und an das Gerät weitergeleitet werden. Dies ermöglicht Interaktion, ohne das Gerät aus der Tasche zu nehmen – besonders praktisch für kurze Befehle wie „Nächstes Lied“
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.qu.tu-berlin.de

 

Nach oben

Unsere Fähigkeit, zu hören – wie man das Hören „austricksen“ kann

Assessment of IP-based Applications

In unserem Workshop wollen wir zeigen, wie das menschliche Gehör funktioniert, welche besonderen Eigenschaften es hat und wie man das Wissen darüber technisch nutzen und ausnutzen kann. Anhand einer Reihe von Beispielen werden die einzelnen Themen illustriert. Interessierte können das Erlernte ausprobieren.
17.00 - 01.00 Uhr, 19, 21 und 23 Uhr Vortrag zum Thema Psychoakustik (jeweils 40 Minuten)
Ort: 20. OG, Auditorium 3
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Mitmachexperiment, Workshop
Barrierefrei
www.aipa.tu-berlin.de

Nach oben

Vision-based Augmented Reality

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Wir zeigen zwei Augmented Reality Apps für Smartphones und PCs, mit denen Sie virtuell Ihre Umgebung verändern können. Mit „Happy Measure" können Sie 3D-Modelle von ihren Möbeln erstellen und diese in einem Raum platzieren. Mit „AR-T" können Sie Kunstwerke oder Nachrichten für Freunde virtuell in das Stadtbild malen
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Demonstration
Barrierefrei
https://www.facebook.com/TLabs.HappyMeasure

Nach oben

3D-TV im Wohnzimmer - wie Ihr Fernseher es macht, dass Sie 3D-Filme sehen können

Assessment of IP-based Applications

Kaum ein Weg führt vorbei an 3D, wenn es um neue Fernsehgeräte geht. Aber wie funktionieren 3D-TV und 3D-Kino? In unserem Workshop wollen wir Ihnen erklären, warum wir auf dem TV oder im Kino 3D sehen können, wie man 3D-Filme produziert und sie zu Ihnen ins Wohnzimmer oder ins Kino bringt. Interessierte können das Erlernte ausprobieren.
17.00 - 01.00 Uhr, 18, 20 und 22 Uhr Vortrag zum Thema 3D-TV (Jeweils 40 Minuten)
Ort: 20. OG, Auditorium
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Mitmachexperiment
Barrierefrei
www.aipa.tu-berlin.de

Nach oben

Demonstration von migrierenden Cloud-Netzwerken

Internet Network Architectures

Cloud-Netzwerke sind ein neues Paradigma, welches eine dynamische Allokation und Migration von Ressourcen im Internet sowie Experimente mit neuen Netzwerkarchitekturen erlaubt. In der Demo stellen wir unseren Cloud-Netzwerk-Prototyp vor. Die Besucher können interaktiv die Nachfrage an einen Video-Stream steuern und dadurch Migrationen auslösen!
17.00 - 01.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Für Kinder ab 10 Jahre und Schulgruppen geeignet
Demonstration, Installation, Mitmachexperiment
Barrierefrei
http://www.net.t-labs.tu-berlin.de/~stefan/virtu.shtml

Nach oben

Kindercampus/Haus der Architektur

Roboter - Freunde der Zukunft?!

Lupe

DAI-Labor

Du hast Freunde und ihr versteht euch nicht immer gut? In unserer Welt der Technologie ist es ganz anders. Es gibt Freunde, mit denen du nicht nur spielen kannst. Du kannst sie so einstellen, dass sie deine Wünsche erfüllen. Erlebt Sony- Aibo-Roboterhunde und den menschlichen Roboterstar Nao.
17.00 - 23.30 Uhr, 18.00, 20.00, 22.00 Uhr Programmierkurs: Bei uns kannst du unter Anleitung menschliche Nao-Roboter programmieren (geeignet für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, maximal 6 Teilnehmer) jeweils 1 Stunde
Ort: Architekturforum
Für Kinder bis 10 Jahre geeignet
Demonstration, Workshop
Barrierefrei

Nach oben

Kleine Elektronikexperimente – großer Spaß!

Lupe

Projektlabor der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik

Ihr müsst eine Aufgabe lösen und euer Taschenrechner ist leer? Dann baut mit uns eine Batterie aus einer Kartoffel. Neugierig geworden? Unser Experiment wendet sich an alle Wissenshungrigen! Auch ein Elektromotor ist nichts Besonderes. Wir kennen ihn aus Föhn oder Mixer. Mit uns kann sich jeder seinen eigenen Motor bauen und mit nach Hause nehmen.
17.00 - 23.30 Uhr, halbstündlich: Ich hätte gerne eine Kartoffel für meinen Taschenrechner! und Bewegende Momente mit einem Motor! (jeweils ca. 30 Minuten)
Ort: Architekturforum
Für Kinder bis 10 Jahre geeignet
Mitmachexperiment
Barrierefrei

 

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Mona Niebur
Referentin für Kommunikation
und Marketing
Fakultät IV
TU Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-24904
Fax: +49 (0)30 314-21739

Rückschau auf die

2. Juni ab 17:00 Uhr

FakIV-Programm auf einen Blick

LNDW an der TU Berlin

Veranstaltungsorte

Science Slam@TU Berlin