TU Berlin

Referat für Kommunikation & MarketingBig Data Workshop

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

RÜCKBLICK

20.9.2013: „Big Data Workshop” des Data Analytics Lab der TU Berlin mit Turing Award Preisträger John Hopcroft

Lupe

Durch die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft sehen Haushalte, Unternehmen, Kommunen und öffentliche Einrichtungen sowie die Wissenschaften einer täglich lawinenartig wachsenden Datenflut ins Auge. „Big Data“ zeigt als neues Forschungsfeld innovative Lösungen auf, riesige Datenmengen nicht nur zu organisieren, sondern auch intelligent sowie resourcenschonend zu verknüpfen und ökonomischen wie auch gesellschaftlichen Mehrwert zu erzeugen.

Am 20. September 2013 lud das Data Analytics Lab der TU Berlin zu einem Workshop ein, in dessen Zentrum grundsätzliche Fragen der Erforschung von „Big Data“ aus dem Blickwinkel der Datenanalysesysteme und Datenanalyseverfahren stehen. Rund 240 Gäste folgten der Einladung.

Als ein Highlight der Veranstaltung sprach der amerikanische Informatiker und Turing Award Preisträger Prof. John Hopcroft, Ph.D., Cornell University, in seiner Keynote mit dem Titel „Future Directions in Computer Science Research“ über die mathematischen Grundlagen von „Big Data“  und zeigte dabei neue Forschungsrichtungen auf. Ferner wurden die vielfältigen „Big Data“-Aktivitäten der Metropolregion Berlin vorgestellt, neuartige Systeme und Methoden der skalierbaren Datenverarbeitung aus Perspektive der Datenbanktechnologien, des Maschinellen Lernens, der Rechnernetze und der skalierbaren Systeme wurden beschrieben und diskutiert.

Programm

Prof. Markl (Organisator) und Prof. Hopcroft (Keynote-Speaker)
Lupe

Zeit: Freitag, 20. September 2013, ab 9:00 Uhr

Ort: Hörsaal H 1028 und Lichthof, Hauptgebäude der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Weitere Informationen zu den Vortragenden

Volker Markl

John Hopcroft

Klaus-Robert Mülller

Anja Feldmann

Felix Naumann

Kostas Tzoumas

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe