direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Das war die Absolventenfeier 2016 – eine Rückschau in Wort & Bild

Lupe
Lupe

Am 2. Dezember 2016 öffneten sich die Türen des Audimax für die 5. Absolventenfeier der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik. Eingeladen waren unsere Absolventinnen und Absolventen, die seit November 2015 ihr Studium abgeschlossen haben, mit Angehörigen, Freunden und weiteren Gästen sowie Mitglieder der Fakultät. Der Dekan, Prof. Dr. habil. Odej Kao eröffnete die Feier, anschließend richtete die 1. Vizepräsidentin der TU Berlin, Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, ein Grußwort an das Auditorium.

Lupe

Durch die Festveranstaltung führte unser Forschungsdekan Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller.

Festvortrag

Lupe

Es folgte der Festvortrag von Elektrotechnik-Alumnus Dr. Karsten Ehling, der mit dem Titel „Aus Berlin in die Welt – von der Vision zur Realität“ spannende Stationen seines beruflichen Werdeganges nachzeichnete. Karsten Ehling forschte nach seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Elektrotechnik (1988-1993) am Fachgebiet für Lichttechnik im Rahmen des IEA Projektes „Energy Efficiency in Buildings“. Im Jahr 1997 gründete er, unter anderem mit drei Kollegen vom Fachgebiet, die Lichtvision GmbH und ist seitdem als geschäftsführender Gesellschafter tätig. Im Jahr 1999 schloss er seine Promotion ab und entwickelte gemeinsam mit seinen Partnern Lichtvision zu einem international führenden Beratungsunternehmen im Bereich architektonische Lichtplanung sowie Interoperabilität von digitalen Schnittstellen für die Lichtsteuerung. In den letzten Jahren koordinierte Karsten Ehling als Geschäftsführer das globale Business von Lichtvision und initiierte die erfolgreichen Gründungen von Schwesterunternehmen in Hong Kong und London.

Preisverleihungen

In diesem Jahr vergab die Fakultät IV zwei Preise:

Promotionspreis der Dr. Wilhelmy-Stiftung

Ganz besonders freute das Publikum, dass Nimrod Talmon zur Preisübergabe seine kleine Tochter mit auf die Bühne brachte
Lupe
Der Preisstifter Dr. Lothar Wilhelmy sprach über die Historie des Wilhelmy-Promotionspreises
Lupe

Dieses Jahr wurde erstmals der Promotionspreis der Dr. Wilhelmy-Stiftung verliehen, ein über 3.000 Euro dotierter Preis, mit dem die Fakultät IV gemeinsam mit der Dr. Wilhelmy-Stiftung fortan jährlich eine ganz besonders herausragende Dissertation auf dem Gebiet Elektrotechnik, Technischen Informatik, Computer Engineering oder Informatik auszeichnet.

Preisträger 2016 ist Dr. Nimrod Talmon aus Israel mit seiner Arbeit „Algorithmic Aspects of Manipulation and Anonymization in Social Choice and Social Networks“, die er am Fachgebiet Algorithmik und Komplexitätstheorie (Prof. Dr. Niedermeier) verfasste.

Preis für herausragendes Engagement für die Fakultät IV

Lupe

Als weitere Preisträgerin an diesem Tag wurde Doris Fähndrich mit dem Preis für herausragendes Engagement für die Fakultät IV ausgezeichnet. Doris Fähndrich, mittlerweile im Ruhestand, arbeitete über 40 Jahre als Technische Angestellte am Fachgebiet Softwaretechnik. Im Jahr 2001 hob sie mit der Zusammenlegung der Fachbereiche Informatik und Elektrotechnik die Fakultätswebseite aus der Taufe, baute diese auf und widmete sich schließlich über 15 Jahre mit außergewöhnlich hohem, oft ganz persönlichem Einsatz als TYPO3-Expertin, Webmasterin und Content Managerin der Betreuung und Weiterentwicklung der Internetpräsenz der Fakultät.

Musikalisches Intermezzo der besonderen Art

Lupe

Michael Klum, dieses Jahr Absolvent des Masterstudiengangs Elektrotechnik und nun Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Elektronik und medizinische Signalverarbeitung, stellte hier sein Projekt „μCG“ vor, mit dem er in diesem Sommer die faculty4makers Challenge 2015/16 gewann (1. Platz sowie Publikumspreis).

„μCG“ steht dabei für ein am Gürtel tragbares Micro-ECG, das Daten rund um EKG und Bewegung so hochgenau aufnimmt, dass das Gerät sich zur Diagnostik eignet. Doch das „μCG“ kann noch mehr, was auch der heutige Auftritt zeigen sollte: Die Umwandlung von EKG-Daten in groovige Clubmusik. Dafür extrahierte Michael Klum spezielle EKG-Features aus den vom μCG-System aufgenommenen Signalen und wandelt diese in Midi-Daten zur Ansteuerung einer Digital Audio Workstation (DAW) um. Hier stimmte einfach alles: Die brillante Umsetzung einer starken Idee und die eindrucksvolle Darbietung grooviger Clubmusik, die uns wunderbar auf den nächsten Programmpunkt des Nachmittags einstimmte, die Verabschiedung und Ehrung unserer diesjährigen Absolventinnen und Absolventen.

Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen

Lupe

Zentraler Programmteil der Feierstunde war natürlich die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen verbunden mit der Auszeichnung der Jahrgangsbesten.

Online-Galerie

Gern lassen wir unsere Veranstaltung auch in Bildern Review passieren. Besuchen Sie dazu unsere online-Galerie! Alle Bilder stehen auch zum Download bereit.

Wir gratulieren unseren Jahrgangsbesten!

Aus jedem Studiengang ehrte die Fakultät die bis zu drei Besten. Hier finden Sie eine Liste unserer Jahrgangsbesten 2016.

Nach der Feierstunde lud die Fakultät zum Empfang

Lupe
Lupe
Lupe

Alle Gäste fanden sich anschließend im Lichthof zu einem geselligen Ausklang in Lounge-Atmosphäre mit Imbiss & Blues-Musik der Band "Don't Tell Mama" ein.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe