direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

3D-Druck, 3D-Klang und 3D-Visualisierung

Montag, 03. Juni 2013

Medieninformation Nr. 119/2013

Das größte Wissenschaftshaus mit 50 Programmpunkten zur Langen Nacht der Wissenschaften am 8. Juni an der TU Berlin

Das Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude gehört jedes Jahr zu den beliebtesten Anlaufpunkten in der Wissenschaftsnacht. Das Programm umfasst in diesem Jahr 50 unterschiedliche Projekte und reicht von der „Großen Wissenschaftsshow“ mit 3D-Druck über Astro-Physik-Vorträge und 3D-Klangwelten bis zu interaktiven 3D-Projektionen. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zur Langen Nacht der Wissenschaften eingeladen. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Programmpunkte im Haus der Ideen hin.

Große Wissenschaftsshow

Ob Automodelle oder Tiernachbildungen: 3D-Druck ist populärer denn je und Enthusiasten sehen in ihm die Zukunft der Produktion. Wie er funktioniert und welche Möglichkeiten er tatsächlich bietet, zeigt Mathematikprofessor Hartmut Schwandt in der „Großen Wissenschaftsshow“. Vom Astro-Quiz bis zu den spannendsten Zukunftstechnologien – TV-Journalist Arndt Breitfeld führt das Publikum durch die Show, in der Maschinengeflüster, E-Busse für Berlin und Schimmelpilze als Alleskönner präsentiert werden. Musikprofessor Hartmut Fladt von der UdK Berlin, bekannt als „Musikversteher“ aus dem Radio, geht gegen Kriterien- und Sprachlosigkeit im Umgang mit Musik an.

Zeit:
am Samstag, 8. Juni 2013, Wissenschaftsshow: 19.30-22.30 Uhr
Ort:
Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135,   10623 Berlin, Audimax

Vermessung der Welt und Astro-Physik

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Berlin präsentieren ihre Beiträge zur Vermessung der Welt. Sie werfen zum Beispiel aufgrund aktueller Klimadaten die Frage auf, ob die Mayakultur Opfer einer kosmischen Katastrophe wurde. Außerdem beschreiben sie die Schwerkraft, erfassen 3D-Modelle von Schiffen und laden zur einer Navigationstour durchs Hauptgebäude ein. Eine Wissensreise in den Weltraum erwartet das Publikum bei spannenden Astro-Physikvorträgen. Es geht beispielsweise um Exoplaneten und die Frage, ob es außerirdisches Leben geben kann.

Zeit:
am Samstag, 8. Juni 2013, ab 16.15 Uhr
Ort:
Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Mit 3D-Projektionen interagieren

Mit dem neuen interaktiven stereoskopischen Visualisierungssystem ist das 3D-Labor der TU Berlin mit seinen 3D-Präsentationen mobil und kann sich erstmalig im TU-Hauptgebäude präsentieren. Das Publikum kann in eine eine digitale dreidimensionale Umgebung eintauchen und mit ihr interagieren. Mit Stereobrille und Eingabegerät bewegen sich die Besucherinnen und Besucher durch Computertomografien von Tieren und mathematische Modelle.

Zeit:
am Samstag, 8. Juni 2013, 16.00-0.00 Uhr
Ort:
Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, H 1035

Fantastische Klangwelten in 3D

Mit dem weltweit größten System zur Wellenfeldsynthese, einem Verfahren der akustischen Holografie, ist der TU-Hörsaal 104 ausgerüstet. Zur Langen Nacht der Wissenschaften werden die akustischen Möglichkeiten dieser Medientechnik in Kompositionen und Demonstrationen vorgeführt. Auf dem Programm stehen unter anderem „Xronos“, eine Raumkomposition für 832 Lautsprecher und drei Videoprojektionen, ein Orgelkonzert aus dem Kölner Dom und „HörSaal“, eine Klanginstallation von Bernhard Leitner, bei der Stimmen von Physikern an einzelnen Orten im Raum zu hören sind. Dazu werden Klangschichten eingespielt, die über den Hörsaal hinausführen.

Programm von „Fantastische Klangwelten in 3D“:
www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-ideen/highlights-2013/#858


Das gesamte Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin unter: www.lndw.tu-berlin.de
 
Pressefotos der Langen Nacht der Wissenschaften 2013 unter:
www.tu-berlin.de/?id=134460

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Jana Bialluch
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni der TU Berlin
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel.: 030/314-27879

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe