direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Eine Frage bitte ...

Europäisch unterwegs – welche Pläne haben Sie?

170 Studierende aus der ganzen Welt trafen sich vom 14. bis zum 16. Oktober 2013 an der TU Berlin, um den Beginn ihres Studienprogramms an der paneuropäischen EIT ICT Labs Master School zu begehen. Das Programm vereint technische Exzellenz mit Unternehmergeist und Innovationsfähigkeiten in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Bei dem zweijährigen Studiengang können die Studierenden die Kontakte zu Partnerunternehmen der EIT ICT Labs Master School nutzen und von der Zusammenarbeit mit Dozentinnen und Dozenten aus unterschiedlichen Kulturen profitieren. Zum Netzwerk der herausragenden Universitäten, die den Studierenden zur Auswahl standen, gehört auch die TU Berlin.

Jaeny, 24, Schweden, Human Computer Interaction & Design

Lupe

Das erste Jahr werde ich in Stockholm verbringen, das zweite in London oder Berlin. Die TU Berlin hat einen sehr guten Ruf und viele Kooperationen mit anderen Unis. Die EIT ICT Labs haben ein Büro in Stockholm, wo ich lebe. Ich könnte mir vorstellen, nach meinem Studium ein eigenes Unternehmen zu gründen; aber ich
würde auch für eine Firma arbeiten, die in meinem Fachbereich tätig ist.

Alessio, 23, Italien, Security & Privacy

Lupe

Im ersten Jahr werde ich in Trento, Italien, sein und im zweiten Jahr in Holland oder Ungarn. Das Programm bietet die perfekte Mischung aus technischen und unternehmerischen Aspekten. Die Welt ist global vernetzt – Auslandserfahrung ist wichtig. Mein Ziel ist es, später für ein großes, erfolgreiches Unternehmen zu arbeiten. Ich habe erfahren, dass es an der TU Berlin die Spezialisierung „High Assurance Systems“ gibt – das finde ich sehr wichtig.

Xin, 24, China, Human Computer Interaction & Design

Lupe

Zuerst möchte ich in Paris studieren, danach in Stockholm. Ich habe bereits als Ingenieurin für Ericsson in China gearbeitet. Wenn man das Programm absolviert, hat man die technologischen Grundlagen und weiß, wie man ein Unternehmen führt. Ich würde gerne für ein großes Unternehmen arbeiten. Ich glaube, dass Deutschland eins der wirtschaftlich stärksten Länder ist. Die TU Berlin ist ein sehr guter Standort.

Miklos, 23, Ungarn, Security & Privacy

Lupe

Ich habe mich für die TU Berlin entschieden, weil ich an der deutschen Sprache und Kultur sehr interessiert bin. Im nächsten Jahr werde ich in Budapest studieren. Ich werde hier mehr Qualifikationen bekommen und kann leichter einen passenden Job finden oder sogar ein Unternehmen gründen. An der TU Berlin gibt es viele exzellente Dozentinnen und Dozenten.

Lilla, 23, Ungarn, Security & Privacy

Lupe

Ich werde im zunächst an der TU Berlin studieren. Die Uni hat einen sehr guten Ruf. Erst wollte ich nach Italien, aber ich glaube, mit einem Studium an der TU Berlin werde ich beruflich bessere Chancen haben. Im zweiten Jahr möchte ich in meine Heimat Ungarn gehen. Wir können im Ausland studieren und Kontakte zu
Unternehmen knüpfen – das ist der Vorteil dieses Studiums.

Foteini, 25, Griechenland, Distributed Systems & Services

Lupe

Die beiden ersten Semester werde ich an der TU Berlin sein. Ich liebe die Einrichtung und all die Möglichkeiten, die wir hier haben. Der Ort inspiriert, zu lernen und mehr zu lesen – die Uni-Bibliothek gefällt mir sehr gut. Ich mag die Tatsache, dass man Studien in zwei Ländern absolviert und so unterschiedliche Menschen trifft. Das zweite Jahr werde ich in Stockholm verbringen.

Pavan, 24, Indien, Embedded Systems

Lupe

Zunächst werde ich in Holland studieren, danach in Schweden. Dort würde ich gerne bei Volvo oder Skania ein Praktikum absolvieren. Die Mobilität gefällt mir am meisten am Programm der EIT ICT Labs. Darüber hinaus gibt es Entrepreneurship-Kurse. Ich würde gerne im Anschluss in der „Vehicle-to-Vehicle Communication“
arbeiten. Deutschland ist in der Automobilbranche führend. Es gibt hier viele erfolgreiche Unternehmen.

Agnieszka Asemota / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2013

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe