direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ehrungen, Auszeichnungen 2009

Erwin-Stephan-Preis für Matthias Weiland

Christoph Wagner (l.) und Matthias Weiland können stolz sein auf ihre Leistung
Lupe

Matthias Weiland ist 1981 in Berlin geboren, sein Studium der Elektrotechnik beendete er nach neun Fachsemestern "mit Auszeichnung". Das Thema seiner Diplomarbeit kam aus dem Forschungsschwerpunkt "Technologien der Mikroperipherik" und hat den Titel „Charakterisierung von kleinen Brennstoffzellenstacks mit offener Kathode". Auslandserfahrungen hat Matthias Weiland vor seinem Studium während eines einjährigen Aufenthalts mit Teilnahme am Work&Travel-Programm in Australien sowie als DAAD-Stipendiat bei einem zweisemestrigen Auslandsstudium an der University of Massachusetts Amherst, USA sammeln können. Seit Abschluss seines Studiums arbeitet Matthias Weiland im Rahmen des Integrierten Graduiertenprogramms Human Centric Communication der Fakultät IV, Elektrotechnik und Informatik der TU Berlin an seiner Promotion im Bereich der Mikroenergietechnik. Das Preisgeld möchte er voraussichtlich für einen Forschungsaufenthalt an der University of Connecticut oder der University of California, Irvine, USA verwenden.

Auszug aus <a href="http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/2009/oktober/medieninformation_nr_2542009/">TU Medieninformation Nr. 254/2009</a>

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.