TU Berlin

Fakultät Elektrotechnik und InformatikAbstract Lange

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Kimberly Lange, B.Sc. Informatik

Lupe

Titel der Bachelorarbeit

Autopilot Strategies for Payment Channel Networks

Abstract

Das Lightning Netzwerk bietet eine Möglichkeit, um Bitcoins Skalierungsprobleme mithilfe von schnellen, privaten und günstigen Transaktionen durch separate Zahlungskanäle zu lösen. Knoten, die keinen gemeinsamen Zahlungskanal haben, können ihre Transaktionen gegen eine kleine Gebühr über mehrere Knoten und die dazwischenliegenden Kanäle zum gewünschten Ziel schicken. Viele Transaktionen im Lightning Netzwerk schlagen jedoch aufgrund von Zahlungskanälen, die inaktiv sind oder über keine ausreichende Kapazität verfügen, fehl. Folglich hängen der eigene Transaktionserfolg und der finanzielle Profit durch das Weiterleiten anderer Transaktionen für einen Knoten stark von seiner Position im Netzwerk ab.
Aus diesem Grund werden in der vorliegenden Arbeit verschiedene Strategien vorgestellt, mit denen ein Autopilot neue Kanäle bestimmen kann, die einem Knoten eine vorteilhafte Anbindung an das Netzwerk ermöglichen. Mithilfe eines Netzwerksimulators kann daraufhin der Nutzen der betrachteten Strategien ausgewertet werden. Schließlich wird der empirische Nachweis dafür erbracht, dass strategische, automatisierte Öffnungen neuer Zahlungskanäle die Wahrscheinlichkeit des Transaktionserfolgs er- höhen, die eigenen Kosten verringern oder die Einnahmen durch Routing steigern können. Dies kann zusätzlich dazu führen, dass auch der Rand des Netzwerks besser vernetzt und der Durchmesser verringert wird. Daher könnten sich Weiterentwicklungen des Autopiloten sowie Analysen von dessen Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk in der Zukunft als sinnvoll erweisen.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe