direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aktuelles

Initiative Medieninformatik

In der studentischen Interessenvertretung "Initiative Medieninformatik" (jetzt "MInitiative") organisieren sich jahrgangsübergreifend Medieninformatik-Studierende, um den Austausch untereinander zu fördern. Zu den Zielen zählen die Verbesserung der Lehrbedingungen und die Vertretung studentischer Interessen. Die Initiative veranstaltet regelmäßig Stammtische, bietet ab dem Wintersemester 2018/19 ein studentisches Mentoringprogramm für Studienanfänger*innen an (mehr dazu unter „Mentoringprogramm“) und lädt zu weiteren Veranstaltungen - bspw. einem Modulplanungsfrühstück - ein. 

Mailingliste zu aktuellen Themen: https://lists.minitiative.org/
Web: https://minitiative.org/  
Kontakt:

Mentoringprogramm

Das Medieninformatik-Mentoring ist ein Pilotprojekt der "Initiative Medieninformatik". Über ein studentisches Mentoringprogramm soll Medieninformatik-Erstsemestern der Einstieg in das Studium an gleich zwei Berliner Hochschulen erleichtert werden. Die Erstsemester werden dabei ein Semester lang in Kleingruppen von Mentorinnen und Mentoren begleitet, wobei jede/r Mentor*in etwa zehn Mentees betreut. Um ein erstes Kennenlernen zu ermöglichen, übernehmen sie im Rahmen der studiengangsspezifischen Einführungsveranstaltung die Kleingruppentutorien und die Campusführung.

Über das Semester hinweg veranstalten die Mentor*innen mehrere Treffen, bei denen es um Themen wie das Unileben (Mensen, studentisches Engagement u.a.), Prüfungen (Anmeldung, Tipps und Tricks), individuelle Studienplanung (Studienverlauf, Auslandssemester) und vieles mehr gehen wird. Zusätzlich finden weitere Veranstaltungen, wie z.B. die semesterübergreifenden Stammtische oder ein Informationsabend zur Studienfinanzierung/Stipendien statt.

Weitere Informationen unter: https://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=14004

Mehrfachimmatrikulation als Studierende eines Kooperationsstudiengangs

Beim Studiengang Medieninformatik ist eine Mehrfachimmatrikulation notwendig! Sie studieren an zwei Universitäten. An einer sind Sie als Haupthörer/in immatrikuliert. Sie werden im Rahmen Ihres Studiums Module an beiden Universitäten belegen, wofür Sie Zugang zu den jeweiligen Uni-Systemen benötigen (u.a. Kurs- und Prüfungsanmeldung, Zugang zu modulbezogenen Informationen, genauere Informationen erhalten Sie in der Einführungsveranstaltung).

Hierzu ist es erforderlich, dass Sie sich an der Universität, an der Sie nicht Haupthörer/in sind, als Mehrfachstudierende/r (sog. Mehrfachimmatrikulation) einschreiben. (Hinweis: Ihre Semestergebühren bezahlen Sie nur an der Universität, an der Sie als Haupthörer/in immatrikuliert sind.)

Das heißt: Nachdem Sie sich an Ihrer Hauptuniversität immatrikuliert haben, MÜSSEN an die jeweils andere Universität sowohl ein vollständig ausgefüllter Immatrikulationsantrag (ohne Anlagen) als auch ein Nachweis der erfolgten Immatrikulation bzw. der Zulassungsbescheid der Hauptuniversität versandt oder d

Sie sind Haupthörer/in an der TU Berlin?

Sind Sie an der TU Berlin immatrikuliert, gehen Sie bitte mit einer aktuellen Studienbescheinigung der TU Berlin und dem ausgefüllten Immatrikulationsantrag der FU Berlin (ohne Anlagen) zum Studierenden-Service-Center der FU Berlin.

Sie sind Haupthörer/in an der FU Berlin?

Bitte beachten Sie, dass Sie bei einer Immatrikulation an der FU Berlin mit einer aktuellen Studienbescheinigung (Immatrikulationsbescheinigung) der FU Berlin und dem ausgefüllten Immatrikulationsantrag der TU Berlin (ohne Anlagen) zum Campus Center der TU Berlin gehen und sich dort als Mehrfachstudierende/r immatrikulieren lassen. Sie erhalten dann den Mehrfachstudierendenstatus.

Weitere Informationen finden Sie hier: FU Berlin bzw. TU Berlin.

Änderung der Studienordnung zum WS 2015/16

Die Studienordnung für den Bachelorstudiengang Medieninformatik wurde zum WS 2015/16 wie folgt geändert:
 

 

  • das Modul „ Wissenschaftliches Arbeiten in der Medieninformatik“  wird nicht differenziert bewertet; heißt: bestanden /nicht bestanden
  • die Noten aus dem Modul „Analysis I und Lineare Algebra für Ing.“ sowie den Modulen aus dem Wahlbereich werden bei der Berechnung der Gesamtnote mit null gewichtet;
    heißt:  die erbrachten Noten fließen nicht in die Abschlussnote ein; stehen aber auf dem Zeugnis.
  • Änderung bei den Mathematikmodulen:

Mindestens eines dieser Module wurde bereits absolviert bzw. angemeldet:
Analysis I für Ing. (9 LP)
Analysis II B für Ing. (6 LP)
Lineare Algebra für Ing. (6 LP)

→ Dann müssen die noch fehlenden Module aus diesem Block
    entsprechend absolviert werden (mit den bisherigen LP).

Sie haben bisher noch keines dieser Module absolviert bzw. angemeldet:
Analysis I für Ing. (9 LP)
Analysis II B für Ing. (6 LP)
Lineare Algebra für Ing. (6 LP)

→ Dann müssen Sie folgende Module absolvieren bzw. anmelden:

Analysis I und Lineare Algebra für Ing. (12 LP)
Analysis II für Ing. (9 LP)

Geänderte Mathemodule

Die in der Ersten Ordnung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung enthaltenen Änderungen basieren auf einer Umstellung des Angebots des Mathematik-Service. 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.