direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Habilitationen 2007

Lehrprobe

Bewertung des Energiebedarfs für Beleuchtung in Gebäuden
Dr.-Ing. Alexander Rosemann, Kanada

Montag, den 18. Dezember 2006, um 10 Uhr c.t.,, Hörsaal E 20


Die internationalen Bestrebungen, den Energiebedarf und damit weltweit die CO2-Emissionen zu senken, führten u. a. zu der europäischen Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden. Alle Mitgliedstaaten wurden aufgefordert, bis Januar 2006 auf nationaler Ebene ein Bewertungssystem für Gebäude einzuführen, das es ermöglicht, den Energiebedarf für Gebäude zu ermitteln. Wesentlicher Teil dieses Bewertungssystems ist der Energiebedarf für Beleuchtung im Gebäude. Bei der Bewertung ist sowohl die Kunstlichtbeleuchtung als auch die Tageslichtversorgung, die zu einem verminderten Energiebedarf führen kann, zu berücksichtigen.

Nach der Diskussion von Einflussgrößen (Bewertungsleistung der Kunstlichtanlage, Raumgröße und -geometrie, Raumausrichtung, Nutzungszeiten, Tageslichtversorgung, Kontrollsysteme) auf den Energiebedarf für Gebäude wird das Bewertungssystem des Bundesministeriums für Bau Wohnen und Verkehr vorgestellt. Es beinhaltet eine handhabbare Berechnungsmethode, die Schnittstellen für detailliertere Fachplanungen aufweist. Auf diese Weise können reduzierte Energiebedarfswerte über genauere Berechnungsmethoden eingebunden werden.

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Habilitationen 2007