direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Habilitationen 2001

Habilitationsvortrag

Modularisierung interaktiver Anwendungen
Dr. Thomas Berlage, GMD - Forschungszentrum Informationstechnik
Mittwoch, 10. Januar 2001, 11 Uhr s.t., Raum FR 5516

Abstract

äufig werden mehr als 50% des Programmcodes für die Benutzerschnittstelle benötigt. Insbesondere bei sehr interaktiven Anwendungen mit unmittelbarer Rückkopplung ist dieser Code eng mit der Anwendungssemantik verbunden, was zu Problemen bei Entwicklung und Wartung führt. Mit verschiedenen Verfahren (Constraints, Callbacks, Events, Model-View-Controller, Taps, Aspect-Oriented Programming, etc.) kann die notwendige Kommunikation aufrechterhalten werden, wenn eine solche Anwendung modularisiert wird. Die verschiedenen Verfahren werden verglichen und ihre spezifischen Eignungen für bestimmte Anwendungsfälle herausgearbeitet.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Habilitationen 2001