direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Prüfungsausschuss Automotive Systems

Ende der Wiederholungsfrist am 30.09.2017 ?

Stand: 14.06.2017

Ihre Frist zur Wiederholung einer Modulprüfung endet am 30.09.2017 ?

1. Wiederholungsversuch

Der Prüfungstermin, den der/die Modulverantwortliche/r festgelegt hat liegt im Zeitraum 01.10. – 14.10.2017 ?  → Dann benötigen Sie keine Fristverlängerung durch den Prüfungsausschuss.
Ist der Wiederholungstermin später, so ist rechtzeitig - bis zum 30. September 2017 - ein Antrag auf Verlängerung der Wiederholungsfrist beim Prüfungsausschuss zu
stellen und die Genehmigung im Referat Prüfungen einzureichen.

2. Wiederholungsversuch (letzter Prüfungsversuch; individuelle Termine)

Der Prüfungstermin, den der/die Modulverantwortliche/r für Sie festgelegt hat liegt nach dem 30.09.2017 ? Dann benötigen Sie zwingend eine genehmigte Fristverlängerung durch den Prüfungsausschuss um die Prüfung beim Prüfungsamt anmelden zu können.

Frist für die Wiederholung einer Modulprüfung

Nach §49 Absatz 4 der AllgStuPO sollen Prüfungen bis zum Beginn des folgenden Semesters und müssen spätestens zum Ende des übernächsten Semesters nach dem Ablegen der nicht bestandenen Prüfung wiederholt werden.

Das heißt, bis zum Ende der Wiederholungsfrist muss die Prüfung abgelegt werden (nur anmelden reicht nicht).

Eine schnelle Übersicht über die Zeiträume finden Sie hier Fristenübersicht

Wiederhoungsprüfungen, die nach dem 31.03. aber bis zum 14.04. bzw. nach dem 30.09. aber bis zum 14.10. abgelegt werden gelten als fristgerecht abgelegt.

Änderung von Pflichtmodulen

„Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung“ und
„Ausgewählte Kapitel der Fahrzeugdynamik“

Der Fakultätsrat der Fakultät IV hat beschlossen, dass die Pflichtmodule Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung“ (6 ECTS) und „Ausgewählte Kapitel der Fahrzeugdynamik“ (6 ETCS) durch das Modul „Fahrzeugmechatronik“ (12 ECTS) ersetzt werden.

Ab dem Wintersemester 2014/15 sind diese Module nicht mehr im Pflichtbereich angesiedelt. Stattdessen ist das Modul „Fahrzeugmechatronik“ zu belegen.

Der Prüfungsausschuss für den Studiengang Automotive Systems hat folgende Äquivalenzregelung diesbezüglich beschlossen:

Studierende, die das Modul „Ausgewählte Kapitel der Fahrzeugdynamik“ noch nicht absolviert haben, aber bereits das Modul „Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung“ abgeschlossen haben, belegen als Äquivalenz für „Ausgewählte Kapitel der Fahrzeugdynamik“ das Modul „Fahrzeugregelung“.

Studierende, die das Modul „Ausgewählte Kapitel der Fahrzeugdynamik“ schon absolviert haben, können ganz normal das Modul „Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung“ absolvieren, da dieses weiterhin angeboten wird.


Wird das Modul „Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung“ oder „Fahrzeugregelung“ als Teilleistung für das Modul „Fahrzeugmechatronik“ verwendet, so ist eine Verwendung im Vertiefungsbereich nicht mehr möglich.

Äquivelenzregelung für das Pflichtmodul "Simulation von Verbrennungsmotoren 1"

Der Name für dieses Modul hat sich geändert:

 

alt: Simulation von Verbrennungsmotoren

neu: Thermodynamiksimulation in der Motorentechnik

 

Beim Prüfungsamt angemeldet werden muss der alte Titel. Absolviert aber das Modul mit dem neuen Titel.

 

Weitere Fragen zur Anmeldung richten Sie bitte an das Prüfungsamt.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Büro der Prüfungsausschüsse

sec. MAR 6-2
Room MAR 6.023
Marchstraße 23
10587 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 314 73400
Fax: +49 (0) 30 314 21739
Sprechzeit:
Mo 14:00-16:00 Uhr
Wo? MAR 6.022
Anmeldung erforderlich

Standort