direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU Berlin ist „Ideenschmiede“

Montag, 07. Juli 2014

Medieninformation Nr. 136/2014

TU Berlin erhält zum 6. Mal Auszeichnung „Ideenschmiede“ beim Businessplanwettbewerb Berlin Brandenburg / Vier von sechs Preisen für TU-Start-ups, darunter die beiden ersten Plätze

Erneut konnte sich die TU Berlin den Titel „Ideenschmiede“ sichern, der im Rahmen des Businessplanwettbewerbs Berlin Brandenburg (BPW) für die gründungsaktivste Hochschule in der Region vergeben wird. Darüber hinaus waren gleich vier TU-Start-ups erfolgreich beim diesjährigen Wettbewerb. YourKon und Betterguards gewannen den 1. Platz in den Kategorien „BPW Plan“ und „BPW Canvas“. Plätze 2 und 3 gingen ebenfalls an Start-ups aus der TU Berlin. Vergeben wurden die Auszeichnungen am 3. Juli in Berlin.

„Ideenschmiede“ TU Berlin

1.226 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reichten insgesamt 575 Geschäftskonzepte zum diesjährigen Wettbewerb ein. Ausgehend von der Anzahl und der Qualität der eingereichten Businesspläne wird die gründungsaktivste Hochschule der Region ermittelt: Dieses Jahr ging der Titel zum sechsten Mal an die Gründungshochschule TU Berlin. Bereits im letzten Jahr war die TU Berlin als gründungsaktivste Hochschule in der Region ausgezeichnet worden.

Sieger Start-ups der TU Berlin

1. Platz, Kategorie BPW [plan], 8.000 Euro Preisgeld

YourKon
Das TU-Start-up YourKon entwickelt und verkauft Maschinen, die die Brenn- und Schweißprozesse bei der Herstellung von Türmen für Windkraftanlagen vereinfachen. Bisher manuell ausgeführte Prozesse werden maschinell unterstützt, um die Qualität zu steigern und Arbeitsbelastungen zu minimieren. Die Nähe zum Kunden ermöglicht es dem Team, angepasste oder maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. YourKon, das sind Sebastian Lehnert, André Fritzsche und Peter Hofmann. Mentor des Teams ist Prof. Dr.-Ing. Henning Jürgen Meyer, Leiter des Fachgebiets Konstruktion von Maschinensystemen an der TU Berlin.

Kontakt:
Peter Hoffmann
Tel.: 030/314-75702
E-Mail:
www.yourkon.de

2. Platz, Kategorie BPW [plan], 6.000 Euro Preisgeld

akvolution GmbH
Das Start-up aus der TU Berlin um Dr.-Ing. Matan Beery, Lucas León und Dipl.-Ing. Johanna Ludwig hat gerade erst eine erfolgreiche Finanzierungsrunde mit dem High-Tech Gründerfonds abgeschlossen. Die Idee des Teams überzeugt: akvolution bietet modulare Kompaktanlagen zur Wasseraufbereitung mit der akvoFloat™- Technologie an, um die Meerwasserentsalzung wirtschaftlicher und nachhaltiger zu machen. Meerwasser stellt über 98 Prozent des gesamten Wassers auf der Erde dar und ist die Quelle mit dem größten Potenzial, um die Wasserknappheit zu lösen. Das Team wurde dieses Jahr bereits mit dem GreenTec Award ausgezeichnet. Mentor von akvolution ist Prof. Dr.-Ing. Günter Wozny, Leiter des Fachgebiets Dynakmik und Betrieb technischer Anlagen der TU Berlin.

Kontakt:
Lucas León
Tel.: 030/314-756 56
E-Mail:
www.akvolution.de

3. Platz, Kategorie BPW [plan], 4.000 Euro Preisgeld

task36
Task36 entwickelt die nächste Generation Projektmanagementsoftware – den ersten digitalen und intelligenten Planungsassistenten. Der intelligente Assistent übernimmt für jeden einzelnen Nutzer und für gesamte Teams die schwere und zeitraubende Planungsarbeit. Statt viele Stunden oder sogar Tage in die Planung zu investieren, können sich Nutzer mit der erfolgreichen Umsetzung der Aufgaben des Projektes beschäftigen. Mit der Idee gewann Task36 zuletzt den Pitchmarathon des StartupCamps Berlin. Aktuell ist das Team von Task36 Teil des Hub:raum Accelerator der Deutschen Telekom. Unterstützt wird das Team durch Prof. Dr. Sabine Glesner vom Fachgebiet Programmierung eingebetteter Systeme.

Kontakt:
Philipp Stelzer
Tel.: 030/6840978 161 / 0162 2323 94
E-Mail:
http://task36.com/

1. Platz, Kategorie BPW [canvas], 4.000 Euro Preisgeld

BETTERGUARDS
BETTERGUARDS entwickelt Module mit einer adaptiven Schutzwirkung für Sprung-, Hand- und Kniegelenk. Im prophylaktischen Einsatz wird eine hohe Bewegungsfreiheit bei normalen Bewegungen ermöglicht. Im Falle eines Sturzes wird das Modul steif und schützt sofort vor verletzungsverursachenden Bewegungen. Während des Heilungsverlaufes werden geringe Teilbewegungen zugelassen, somit kommt es zu einem geringeren Muskelschwund, was die Rehabilitation beschleunigt. BETTERGUARDS ist ein TU Start-up, Prof. Dr. Marc Kraft, Fachgebiet Medizintechnik, ist der Mentor des Teams.

Kontakt:
Vinzenz Bichler
Tel.: 030/314-78714 oder 0177 7748922
E-Mail:
www.betterguards.de

Gründungsunterstützung an der TU Berlin

Die TU Berlin bündelt ihre Kompetenzen aus Forschung, Lehre und Gründungsservice rund um das Unternehmertum im Centre for Entrepreneurship (CfE). Zum CfE gehören der Gründungsservice und das Fachgebiet für Entrepreneurship und Innovationsmanagement. Das CfE wird gemeinsam geleitet von Agnes von Matuschka (Leitung Gründungsservice) und Prof. Dr. Jan Kratzer (Fachgebietsleiter). Die TU Berlin wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft als „EXIST – Die Gründerhochschule“ ausgezeichnet. Jährlich entstehen am CfE 21 High-Tech Start-ups. Im Jahr 2011 erwirtschafteten Ausgründungen aus der TU Berlin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Zum Businessplanwettbewerb Berlin Brandenburg (BPW)

Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) sowie der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen der Region.

Weitere Informationen zur Gründungsförderung der TU Berlin finden Sie unter: www.entrepreneurship.tu-berlin.de

5.583 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Agnes von Matuschka
Co-Leiterin Centre for Entrepreneurship der TU Berlin
Tel.: 030 / 314-21456

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe