direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Der Master seit dem WS 2015/16

Steckbrief
Studiengangsbezeichnung:
Elektrotechnik
Studienbeginn:
Winter-/Sommersemester
Zulassungsbeschränkung:
kein NC
Regelstudienzeit:
4 Semester
ECTS-Leistungpunkte:
120
Akademischer Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Lehrsprache:
Deutsch
Aktuelle Bewerbungsfristen finden Sie beim TU-Studierendenservice.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zum Masterstudiengang Elektrotechnik ist

  • ein erster berufsqualifizierender deutscher oder gleichwertiger ausländischer Abschluss eines Hochschulstudiums in der Fachrichtung Elektrotechnik (Hier wird nur ein Abschluss in den Studiengängen Elektrotechnik/Electrical Engineering berücksichtigt) oder einem fachlich nahestehenden Studiengang (alle anderen Studiengänge) .

    Ein anderer Studiengang ist in der Regel dann als fachlich nahestehender anzusehen, wenn er folgende Anteile enthält:

          - mindestens 27 LP aus dem Bereich mathematisch-naturwissenschaftliche
            Grundlagen (Mathematik und Physik)

          - mindestens 6 LP aus dem Bereich der Informatik

          - mindestens 54 LP aus dem Bereich der Elektrotechnik

  • ein Nachweis über Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).
    Mit welchen Zertifikaten Sie diese Kenntnisse nachweisen können finden Sie hier.
    Bitte achten Sie darauf, dass eindeutig erkennbar ist, dass das B2-Niveau erreicht wurde (ggf. extra Bescheinigung oder Modulbeschreibung).
    Andernfalls kann der Nachweis leider nicht berücksichtigt werden.

Prüfung der Unterlagen

Die formalen Voraussetzungen von externen Bewerbern werden von Uni-Assit e. V. geprüft. Sind diese erfüllt, so werden die Unterlagen an die TU Berlin (Servicebereich Master) ausgeliefert. Dieser leitet dann die Unterlagen an den Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Elektrotechnik weiter, damit dieser der fachlich-inhaltlichen Voraussetzungen (inkl. Nachweis der Englischkenntnisse) prüfen kann.

Sobald diese Prüfung abgeschlossen ist, wird dem Srrvicebreich Master mitgeteilt, wer die Voraussetzungen erfüllt oder wer nicht. Der Prüfungsausschuss übermittelt dem Servicebereich in diesem Rahmen eine eintsprechende Begründung, damit diese den Bewerbern zusammen mit dem Ablehnungsbescheid übermittelt werden kann.

Vorabeinschätzungen von Seiten der TU (ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen) können aber leider nicht angeboten werden,  da sie nicht verbindlich wären und weil dies bei der Vielzahl der Anfragen nicht bewältigt kann.

Eine verbindliche Überprüfung findet immer erst nach Ihrer Bewerbung anhand der eingereichten Unterlagen statt.
Bitte beachten Sie, dass nur die Unterlagen berücksichtigt werden, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist bei der TU Berlin (interne Bewerber (TU Absolventen)) oder bei Uni-Assist e. V. (externe Bewerber) eingereicht wurden.

Eine Nachreichung von Unterlagen ist nicht möglich (auch nicht, wenn diese zum Zeitpunkt der Bewerbung vorlagen und nur vergessen wurden einzureichen).

Selbstprüfung

Bei der Prüfung, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen kann Ihnen diese Liste helfen (erscheint demnächst). Auf dieser Liste sind berücksichtigte Module von Bewerbern aufgelistet und den entsprechenden Bereichen zugeordnet.
Bitte beachten Sie, dass es sich bei den gelisteten Modulen i. d. R. um Module von externen Bewerbern handeln. Module, die an der TU erbracht werden können, sind hier eher nicht aufgelistet. Die Liste stellt auch nur eine Auswahl an berücksichtigten Module dar und wird ständig erweitert.

Falls Sie merken, dass Sie die Zugangsvoraussetzungen nicht vollständig erfüllen (es fehlen LP in einem oder mehreren Bereichen; Englischnachweis liegt noch nicht vor), so gibt es mehrere Möglichkeiten, was Sie jetzt tun können:

Möglichkeit A)
Sie schreiben sich fristgerecht z. B. in einen NC-freien Bachelorstudiengang an der TU Berlin ein:

Hier können Sie die fehlenden Leistungspunkte nachholen und können ggf. bereits Mastermodule (anzumelden als Zusatzmodule) absolvieren, die sich nach der Immatrikulation im Master dann anerkennen lassen können.

Beispiele für TU-Module, die in den einzelnen Bereiche nachgeholt werden können, um die fehlenden Punkte zu erreichen:

Mathematik-Naturwissenschaftliche Grundlagen:

           ·         Analysis II für Ingenieure
           ·         Integraltransformationen und partielle Differentialgleichungen (ITPDG)

Informatik

           ·         Mikroprozessortechnik
           ·         Einführung in die Informatik

Elektrotechnik

           ·         Module aus den Wahlpflichtkatalogen des Bachelorstudienganges
                     Elektrotechnik der TU Berlin

Bitte beachten Sie aber, dass die Immatrikulationsfristen für den Bachelor mit den Bewerbungsfristen für den Master identisch sind). Wenn Sie sich also erst relativ spät für den Master beworben haben, erfahren Sie von Ihrer Ablehnung erst nach dem Immatrikulationsende für den Bachelor.

Es ist also ratsam, sich bereits im Vorfeld zu informieren, welche Ihrer absolvierten Module, in welchen Bereichen von uns berücksichtigt werden um sich ggf. für alle Fälle in den Bachelor einzuschreiben.

Möglichkeit B)
Sie bleiben an Ihrer Hochschule immatrikuliert und schreiben sich an der TU als Nebenhörer/-in ein.

Als Nebenhörer können Sie die fehlenden Leistungspunkte nachholen und können auch ggf. bereits Mastermodule absolvieren, die sich nach der Immatrikulation im Master dann durch beim Prüfungsausschuss anerkennen lassen können.

Die Nebenhörerschaft beantragen Sie zu Beginn der Vorlesungszeit mit den folgenden Unterlagen persönlich im Campus Center:

  • vollständig ausgefüllter Antrag auf Nebenhörerschaft im Original. Bitte holen Sie auf dem Antrag zuerst die Unterschrift/en der Dozentinnen / Dozenten ein, dann die Unterschrift der Dekanin / des Dekans,

und

  • Erhebungsbogen für die Nebenhörerschaft im Original.

Auf dem Antrag wird im Campus Center ein entsprechender Vermerk gemacht, der Ihre Nebenhörerschaft bestätigt. Eine Immatrikulation (= Einschreibung) als ordentliche Studierende / ordentlicher Studierender erfolgt nicht.

Die Zulassung erfolgt nur für die Lehrveranstaltungen des jeweiligen Semesters und nicht automatisch für folgende Semester.

Als Nebenhörerin / Nebenhörer oder: Im Rahmen der Nebenhörerschaft können Sie Leistungsnachweise erbringen und Fachprüfungen ablegen, für die die jeweiligen Prüfungsordnungen gelten. Einen Anspruch auf Teilnahme an den Fachprüfungen haben Sie jedoch nicht. Hinweis: Die Prüfungen melden Sie nicht beim Referat für Prüfungen, sondern beim jeweiligen Dozenten der Vorlesung an.

Wenn Sie die Online-Dienste der TU Berlin nutzen möchten, wenden Sie sich mit dem bearbeiteten Antrag auf Nebenhörerschaft (inklusive des Bearbeitungsvermerks aus dem Campus Center der TU Berlin, dass Ihrem Antrag  stattgegeben wurde) an das IT-Service-Center der TU Berlin: tubIT. Eine Nutzung der Bibliothek ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zur Nebenhörerschaft finden Sie in unserem Nebenhörer-Info und in der Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung (§ 25 AllgStuPO) der TU Berlin.

Die Nachweise der nachgeholten LP  dann bitte unbedingt Ihrer Bewerbung beifügen.

Bitte beachten Sie, dass nur die Unterlagen berücksichtigt werden, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist bei der TU Berlin (interne Bewerber (TU Absolventen)) oder bei Uni-Assist e. V. (externe Bewerber) eingereicht wurden.

Eine Nachholung von Modulen an Ihrer oder einer anderen Hochschule ist natürlich auch möglich. Dort holen Sie dann bitte Module in dem/den entsprechenden Bereich/en nach, die Sie während Ihres Bachelorstudiums noch nicht absolviert haben. Als inhaltliche Orientierung kann der Bachelorstudiengang Elektrotechnik der TU Berlin dienen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.