direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Christian Senf

Bild
Lupe

Forschung

Im Rahmen meiner Arbeit für das Vorhaben Deutschland Online (DOL) Standardisierung beschäftige ich mich vor allem mit semantischer Standardisierung im deutschen eGovernment. Die Kernaufgabe dieses priorisierten Vorhabens ist Entwicklung von Konzepten und Methoden zur Verwendung von sogenannten Kernkomponenten im elektronischen Nachrichtenaustausch. Dabei liegt das Hauptaugenmerk nicht auf den internen Verwaltungsprozessen, sondern fokussiert die zwischen eGovernment-Partnern stattfindende Kommunikation.

Das bereits entworfene Rahmenwerk orientiert sich dabei an Konzepten der UN/CEFACT, welche mit dem UPCC, der CCTS, der CCL aber auch mit dem schon länger bekanntem EDIFACT bereits internationale Standards für den elektronischen Datenverkehr zwischen Geschäftspartnern entwickelt hat. Für das deutsche eGovernment wurden diese Konzepte angepasst und befinden sich derzeit in der Erprobungsphase. Bereits heute ist jedoch absehbar, dass es weitere Verbesserungen benötigt, um für die Konzepte eine erhöhte Akzeptanz und somit eine breite Verwendung in Wirtschaft und Verwaltung zu erreichen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen fliessen dabei wiederum in die Arbeit der UN/CEFACT ein.

Aus universitärer Sicht ist über die beschriebene Arbeit hinaus vor allem die Untersuchung der Eignung der UMM(2), einer UML basierten, collaborativen Geschäftsprozessmodellierung, ein Hauptschwerpunkt. So stellt sich z. B. die Frage, welcher Mehrwert sich aus einer UMM orientierten Modellierung für XÖV-Standards ergeben kann, aber auch, in wie weit bereits exisierende Standards in eine erweiterte Modellierung integrierbar sind. Diese und andere Fragen werden zusätzlich auch noch unter dem Gesichtspunkt der Akzeptanzsteigerung analysiert, um nicht nur ein theoretisch fundiertes Konzept auf die Beine zu stellen, sondern auch, um einen realistischen Workflow zu gewährleisten.

Stichworte meiner Arbeit sind:

  • eGovernment
  • semantische Standardisierung
  • Deutschland Online Standardisierung (DOL) - XÖV
  • UN/CEFACT - UMM (constraints), CCTS, UPCC
  • Geschäftsprozess-, Verwaltungsprozess- und Nachrichtenaustauschmodellierung
  • Service Orientierte IT-Komponenten
  • Model Driven Approach
  • XML Schema Definition

Betreute Lehrveranstaltungen

Zusätzlich zu den Forschungsaufgaben wurden und werden folgende Lehrveranstaltungen (in Klammern ausgewählte Aufgabenstellungen) von mir betreut:
WS 07/08 SMIT
...

Projekte


2007/04 - heute : Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Deutschland Online (DOL) tätig.
2008/01 - heute : Projektbeteiligung Entwicklung XFinanz 2.0, Schwerpunkt XÖV konforme Modellierung unter Verwendung von Kernkomponenten
2008/03 - 2008/06: Zusammenarbeit mit Adrian Krolczyk zum Entwurf eines einheitlichen, XÖV konformen Standards zur Gewerbeanmeldung, basierend auf einem Mapping bereits bestehenden Definitionen von XGewerbe/DatMLRaw
2008/04 - 2008/07: Beispielhafte Modellierung eines XÖV konformen Modells für den Nachrichtenaustausch im Zusammenhang mit der EG-Dienstleistungsrichtlinie
2008/09 : Qualitätssicherung für einen Nachrichtenaustauschstandard im Kontext D115
2008/10 - heute: Entwurf eines Konzepts zur Überführung von DOL Standardisierung in Linienorganisation (Framework, Modellprozess, IT-Unterstützung)
2009/10 - 2010/03: Zusammenarbeit mit RWE - "Zukunftssichere elektronische Nachrichten im Energiesektor"

Informationen zu DOL auf www.deutschland-online.de


Diplomarbeiten

  • "Deployment of semantic standards for public adminstration - generation of BPEL, WSDL and ODF based on UN/CEFACT concepts"
  • "Entwurf eines Prototypen für die grafische Projektplanung mit PRINCE2 - Integration zwischen SemTalk und Projektron BCS auf der Basis von DIN-PM XML"
  • "Analyse und Erprobung der Möglichkeiten zur Absicherung des B2B-Datenverkehrs über das Internet im EDI-Kontext"
  • "Transformation einer EPK in UMM2 als Grundlage für Softwaregenerierung im Kontext der EG-DLR"
  • "UMM2 based Proof of Concept for DOL Standardization Process"
  • "Interoperabilitätssteigerung durch Nutzung einer web-basierten Kernkomponentenverwaltung"
  • "Entwurf eines transaktionsorientierten semantischen Standards im Kontext der Amts- und Vollstreckungshilfe"
  • "Entwurf und Implementierung einer serviceorientierten Integrationsplattform für Webapplikationen"


Aktuell: Für die Entwicklung einer Plattform, welche den Entwicklungsprozess von XÖV Standards weitgehend unterstützen soll, sind ab sofort vielfältigste Aufgaben zu vergeben. Vor allem gesucht werden Studenten mit guten bis sehr guten Java Kenntnissen, es sind aber auch Diplom- und Studienarbeiten zu vergeben, welche sich z. B. mit Systemanalyse, dem Frameworkbegriff oder der Prozessmodellierung befassen. Wir bieten somit einen Querschnitt vieler an diesem Lehrstuhl behandelten Themen und Sie können sich zusätzlich qualiizieren, indem Sie Abkürzungen wie UMM, XÖV, JEE5 oder EMF-XMI kennen und verstehen lernen. Wenn Sie also auf der Suche nach einer Studien/Diplom/Bachelor/Masterarbeit sind, und nur einen der folgenden Punkte mit "das kenne ich" beantworten können, dann sollten Sie Sich mit mir in Verbindung setzen:

  • Java
  • Webportale
  • Prozessmodellierung
  • Framework
  • Modelltransformation
  • Visualisierung
  • Clustering
  • SOA und Webservices
  • UML
  • OCL
  • Eclipse und Plugins
  • XML (Schema)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe