direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Volker Markl zum Präsidenten der VLDB-Stiftung gewählt

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Prof. Dr. rer. nat. Volker Markl, Leiter der Forschungsgruppe Database Systems and Information Management (DIMA) der Technischen Universität Berlin und Direktor der Forschungsgruppe „Intelligente Analytik für Massendaten“ am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) zum Präsidenten der VLDB-Stiftung gewählt wurde. Prof. Markl wird dieses Amt ab Januar 2018 für vier Jahre ausüben.  

Die Very Large Data Base Endowment Inc. (VLDB-Stiftung) ist eine gemeinnützige, in den USA eingetragene internationale Organisation, die den Zweck verfolgt, wissenschaftliche Forschung und deren Austausch im Bereich Datenmanagement sowie auf verwandten Gebieten (z.B. Big Data, Data Science, Informationssysteme) weltweit zu fördern. The Stiftung fungiert als Steuerungskomittee für die VLDB-Konferenzreihe, einer der führenden wissenschaftlichen Konferenzen in diesem Bereich, und veröffentlicht die wissenschaftlichen Zeitschriften PVLDB („The Proceedings of the VLDB“) sowie das VLDB Journal. The Stiftung kooperiert eng mit ACM Special Interest Group on Management of Data (ACM SIGMOD) und finanziert verschiedene wissenschaftliche Aktivitäten, unter anderem akademische Sommerschulen und andere Ausbildungsaktivitäten.

Weitere  Informationen:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.