direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prüfungsausschuss Informatik

Aktuelles

Die Mitglieder des Prüfungsausschusses und ich wünschen Ihnen frohe und besinnliche Feiertage sowie alles Gute für das Neue Jahr.                                                                                                    Die nächste Sprechstunde findet wieder am 10. Januar 2017 statt.  Bis dahin viel Freude im Kreis Ihrer Familie.                                                                                                                                                    

Verena Salomo

!!!Hinweis!!! Der Prüfungsausschuss ist keine Rechtsberatung für Studierende. Studierende, welche gegen die TU klagen möchten, wenden sich bitte an einen Rechtsanwalt ihres Vertrauens!!!!

 !!!Hinweis!!!Verlängerung von Wiederholungsfristen, für Prüfungen, die kurz nach dem Ende einer Wiederholungsfrist angeboten werden.

Ende der Wiederholungsfrist für eine Modulprüfung am 30.09. bzw. am 31.03. des Jahres

1. Wiederholungsversuch

Der Prüfungstermin, den der/die Modulverantwortliche/r festgelegt hat liegt im Zeitraum 01.10. – 14.10. (für das SS) bzw. 01.04. -14.04. (für das WS) --- Dann muss von Studierenden für die Ablegung der Prüfung in diesem Zeitraum die Frist nicht per Antrag verlängert werden.
Liegt die Prüfung nach diesem Zeitraum, so ist beim Prüfungsausschuss ein Antrag auf Fristverlängerung zustellen

2. Wiederholungsversuch (letzter Prüfungsversuch; individuelle Termine)

Der Prüfungstermin, den der/die Modulverantwortliche/r für den Studierenden/die Studierende festgelegt hat liegt nach dem 30.09. bzw. 31.03. --- Dann ist zwingend eine Fristverlängerung erforderlich.

 

!!!Achtung!!! Gilt für Bachelor- und Masterstudierende der Informatik!!!

 „Prüfung und Krank“

Sind Sie durch Krankheit verhindert eine Prüfung abzulegen, dann beachten Sie dringend folgendes:

Für eine Krankmeldung ist von Ihrem behandelnden Arzt ein formuliertes Attest notwendig. Das Attest muss die beschriebene Symptomatik der Krankheit beinhalten.  Es genügt nicht, wenn der behandelnde Arzt schreibt, dass Sie studier- und prüfungsunfähig sind.

Gelbe Krankenscheine werden vom Prüfungsamt sowie vom Prüfungsausschuss nicht mehr akzeptiert.

Das Attest ist zwingend innerhalb von fünf Tagen beim zuständigen Prüfungsamt einzureichen. Beachten Sie hierbei, dass der Prüfungsausschuss keine Nachgenehmigung für ein späteres Einreichen des Attests erteilt.

Ein ärztliches Attest hat keine aufschiebende Wirkung, so dass die Wiederholungsfrist bestehen bleibt. Die Wiederholungsfristen entnehmen Sie aus der Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung – § 49 AllgStuPO der TU Berlin.

 

!!!Achtung!!! Gilt für Masterstudierende ab dem SoSe 2016 und wechselwillige Studierende

 Master-Studierende der PO 2015 sind EDV-technisch in der PO 2013 eingeschrieben, da der neue Studiengang nicht mehr in POS/QISPOS abgebildet wird. Damit Anmeldungen für Modulprüfungen des Fachstudiums über QISPOS erfolgen können, wurde dieser Weg gewählt.

 

 

 

Abwesenheit

An folgenden Tagen ist mein Büro nicht besetzt:

19. Dezember 2016 bis 6. Januar 2017

 

Freitags ist mein Büro bis auf weiteres nicht besetzt.

Ihre Verena Salomo

Wechsel in die neue StuPO

Anhand dieser Tabelle können Sie sehen, welche Module in welchem Bereich angerechnet werden.

Äquivalenzregelung für die Module MPGI 4 und PROG II

Achtung! Folgender Beschluss gilt ausschließlich für die alte StUPO´13

Liebe Studierende,

der Fakultätsrat hat in seiner Sitzung am 30. April 2014 folgenden Beschluss gefasst:

"TOP 5. Lehre und Studium"

5.1 Äquivalenzregelung für die Module MPGI 4 und PROG II

Der Fakultätsrat beschließt gemäß der Empfehlung der Ausbildungskommission die Äquivalenz des Moduls 'Programmierung II für Wirtschaftsinformatiker' (Prüfer: Prof. Dr. Raake) für das Modul 'Methodische und Praktische Grundlagen der Informatik 4 - Praxis der Prgrammentwicklung'."

Bitte beachten Sie:

Melden Sie sich nur persönlich und direkt mit dem entsprechenden Formular im Prüfungsamt an. Auf dieser Anmeldung muss explizit folgende Angabe gemacht werden:

Name des Moduls: MPGI 4 (Prog II für WiInf)

Prüfer: Prof. Dr. Raake

 

Herzliche Grüße

Ihre Verena Salomo



Aufgaben

Der Prüfungsausschuss befasst sich mit allen Prüfungsfragen, nicht mit Studienberatung. Der Prüfungsausschuss ist keine Rechtsberatung für Studierende. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere:

  1. Bestellung von Prüfern und Beisitzern
  2. Anerkennung von anderweitig erbrachten Leistungen
  3. Genehmigung von Nebenfächern
  4. Genehmigung von Fristverlängerungen und Ausnahmen

Vorsitz

Lupe

Prof. Dr. Sabine Glesner
Sprechstunde n.V. mit Voranmeldung im Büro des Prüfungsausschusses

Sachbearbeitung

 

Verena Salomo
Sprechstunde:

 Dienstag 9.00 - 12.00 Uhr sowie

 Donnerstag 10.00 - 16.00 Uhr

Raum MAR 6.023
Tel.: 314-73400

 

Postadrsse:

TU Berlin

Fakultät IV - Prüfungsausschuss Informatik

Sekr. MAR 6-2

Marchstraße 23

10587 Berlin

Mitglieder

  • Prof. Dr. S. Glesner, Vorsitzende
  • Prof. Dr. K. Obermayer
  • Prof. Dr. M. Opper
  • Prof. Dr.  Stefan Tai (Stellvertreter)
  • Wagner, AM Mitglied
  • Janacik, AM (Stellvertreter)
  • Jungnickel, AM (Stellvertreter)
  • Suhl, Stud. Mitglied
  • Heyd, Stud. Mitglied (Stellvertreter)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Verena Salomo
Raum MAR 6.023
314-73400

Di: 9 - 12 Uhr
Do: 10 - 16 Uhr